Schmidt Nabendynamo Test

In der heutigen Zeit sind Nabendynamos aus Citybikes und anderen Fahrrädern nicht mehr weg zu denken. Sie gelten als eins von vielen Leistungsmerkmalen eines guten Zweirads. Bekannter Anbieter dieser Art Bauteile ist Shimano. Doch es gibt es auch die Nabendynamos von Schmidt Maschinenbau. Sie gelten als qualitativ hochwertiger. Doch sind die Baukomponenten in einigen Fällen auch deutlich teurer.
Nabendynamos haben sich über viele Jahre bewähren können und können noch immer Bestnoten in den Tests erhalten.

Teilkategorie Beratungskompetenz laut DISQ Test

TestplatzFahrradgeschäftTestnoteTestwertung
Platz 01Cube / Multicycle 82,8 sehr gut
Platz 02Fahrrad XXL 82,7 sehr gut
Platz 03B.O.C. 82,7 sehr gut
Platz 04Das Radhaus 81,4 sehr gut
Platz 05Stadler 81,1 sehr gut
Platz 06Rabe Bike 80,2 sehr gut
Platz 07Mega Bike 78,8 gut
Platz 08Lucky Bike 77,4 gut

Hier gelangen Sie zu den aktuellen Nabendynamos Testsiegern.

Zu den Amazon Topsellern >

Weitere Themen auf Nabendynamo Testsieger:

Nabendynamo
Nabendynamo News
Nabendynamo
Shimano
Nabendynamo
Supernova
Nabendynamo
Schmidt

Die SON-Baureihe im Test

Die SON-Baureihe ist besonders, weil sich auch bei Falträdern verbaut werden können. Vorteilhaft ist auch das sehr geringe Gewicht. Aktuelle Testergebnisse zu finden ist nicht leicht. Vor einigen Jahren hat das Modell SON 28 eine Testnote von 1,5 von Stiftung Warentest erhalten. Testsieger im Test wurde jedoch der Nabendynamo von Shimano (DH-3N30). Das Magazin Aktiv Radfahren lobte die hohe Garantiezeit von 5 Jahren und die hochwertige Verarbeitung .Selbst ungewöhnlich hohe Belastungen am Fahrrad wird vom Nabendynamo problemlos getragen. „SON“ ist ein Abkürzung Schmidts Original Nabendynamo.

Prototyp SON XS ist in Serie gegangen

Eine neue Erfindung /Prototyp muss vor der Markteinführung erst mal von den Prüfern auf Herz und Nieren getestet werden. Es handelt sich hier um den SON XS von Schmidt Maschinenbau. Der Nabendynamo hat hier nur 28 Loch, eine Hohlachse für 74 Millimeter Gabelweite. Der zugelassene Laufraddurchmesser ist in diesem Fall auf 16 bis 20 Zoll begrenzt. Alle Bauteile werden in Tübingen (Deutschland) hergestellt. Mit einem Gewicht von nur 412 Gramm ist der Dynamo sehr leicht. Er verfügt über ein hochwertiges Rillenkugellager. Serienmäßig sind Lagerdichtscheiben und Druckausgleichsystem verbaut.

Geschichte von Schmidt Maschinenbau

Dir Firma hat ihren Sitz in Tübingen. Im Gegensatz zu Shimano und anderen großen Herstellern, verfügt Schmidt Maschinenbau lediglich um die 18 Mitarbeiter. Doch diese sind perfekt geschult. Die Ausfallquote bei den Produkten gehen gegen Null. Das erklärt auch die hohen Kosten der Nabendynamos und Fahrradscheinwerfern. Bekannt wurde die Firma 1992. Sie erstellte den ersten getriebelosen Nabendynamo her, welcher den lichttechnischen Bestimmungen der deutschen Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) entsprach. Es besteht auch eine enge Kooperation mit dem Hersteller Busch und Müller (Fahrradbeleuchtungsanlagen).

Zu den Amazon Topsellern >